Hellenistischer Goldohrring mit Stierkopf

Mehr Ansichten

Hellenistischer Goldohrring mit Stierkopf
Filigraner Ohrring mit gedrilltem Bügel und plastisch gearbeitetem Stierkopf. Das Stück aus hellenistischer Zeit wurde kunstvoll aus Golddraht und dünnem Blech gefertigt.
475 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2719
Details

Mehr

Objekt: Goldohrring mit Stierkopf

Material: Gold.

Datierung: 4. Jh. v. Chr. bis 1. Jh. v. Chr.,
Hellenistische bis griechisch-römische Zeit.

Beschreibung:    Der Ohrring besteht aus einem Bügel aus in sich verdrilltem Golddraht mit zuvor quadratischem Profil. Daran angefügt ist ein plastisch gearbeiteter Stierkopf, der aus dünnem Goldblech gefertigt ist. Oben und unten am Stierkopf befinden sich angelötete Ösen.
Kopf und Bügel sind wohl nicht zusammengehörig und wurden in neuerer Zeit im Rahmen einer Restaurierung zusammengefügt. Die Datierung bezieht sich auf den Stierkopf, auch der Bügel dürfte aus der Antike stammen, lässt sich aber nicht so genau datieren wie der Kopf.

Maße: Ca. 25mm x 25mm.

Zustand: Verformugen und kleine Risse an Stierkopf. Der Bügel wurde wohl in neuerer Zeit angesetzt und gehört zu einem anderen Ohrringtyp. Der Kopf könnte ursprünglich zu einer Kette gehört haben, deren Enden stierkopfförmig waren.

Provenienz: 2016 aus dem deutschen Privatbesitz M. Dollinger erworben. In diesen durch Erbschaft aus der deutschen Privatsammlung Fritz Rose. Die Sammlung Rose wurde vor 1986 durch Erwerbungen während Reisen aufgebaut, vermutlich bereits ab den 1960er Jahren.

Referenzen: Vgl. F. H. Marshall, Catalogue of the Jewellery Greek, Etruscan & Roman in the Departments of Antiquities British Museum, Tafel XXXII, Nr. 1830 und Tafel XXXVII, Nr. 1973.
Vgl. H. Hoffmann und V. von Claer, Antiker Gold- und Silberschmuck, S. 118, Nr. 76.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.