Spätantiker Fingerring

Mehr Ansichten

Spätantiker Fingerring
Spätbyzantinischer Silberring mit kreisförmiger Ringplatte, umgeben von vielfältigen Zierelementen. Das interessantes geometrisches Motiv trifft auch den heutigen Geschmack für Schmuck. Innendurchmesser 17mm bis 18mm.
220 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR1815-37
Details

Mehr

Objekt: Spätbyzantinischer Fingerring
Material: Silber
Datierung: 13. Jh. n. Chr. bis 15 Jh. n. Chr.
Spätbyzantinische Zeit
Maße: Ringinnendurchmesser 17mm bis 18mm.
Beschreibung: Spätbyzantinischer Fingerring aus Silber. Ringband mit D-förmigem Profil. Darauf eine kreisförmige Ringplatte, umgeben von vielfältigen Zierelementen. Die Ringplatte trägt ein geritztes Motiv aus zwei verschieden großen, konzentrischen Kreisen, die durch Striche verbunden sind. Außen verläuft ein Kreis, der den Rand der Ringplatte nachzeichnet.
Der Silberring ist durch seine hervorragende Erhaltung und das korrosionsfreie Material theoretisch auch heute noch als Amulett oder Fingerring tragbar.
Zustand: Sehr gute Erhaltung. Theoretisch auch heute noch als Amulett oder Fingerring tragbar.
Provenienz: 2013 im Auktionshaus Gorny und Mosch erworben. Zuvor in einer deutschen Privatsammlung. In diese erworben 1996.
Referenzen: Ähnlich J. Spier, "Late Byzantine Rings, 1204-1453", Tafel 9, Kat. 32.
Ähnlich A. Bosselmann-Rubickbie, "Byzantinischer Schmuck des 9. bis frühen 13. Jahrhunderts", S. 405, Abb. 181 und 182.
Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.