Unter den römischen und griechischen Stücken sind zwei Tetradrachmen des Seleukos I. und Alexanders dem Großen besonders hervorzuheben. Außerdem ein Terobol, ein seltenes Nominal aus der Frühzeit der Münzprägung. Bei den übrigen Stücken handelt es sich um römische Denare, Asse, eine griechische Drachme und diverse weitere Münzen.