Etruskische Bronzefigur eines opfernden Jünglings

Verkauft
Objektnummer
AR3054
Aus der Privatsammlung des Schweizer Anwalts und Antiquars Wladimir Rosenbaum, in diese erworben 1965. Bronze mit wundervoller Patina.
Objekt: Statuette eines opfernden Jünglings

Material: Bronze mit wundervoller Patina

Datierung: Ca. 2. Jh. v. Chr.
Etruskisch

Beschreibung:    Statuette eines jungen Mannes, der energisch mit dem linken Bein nach vorne schreitet. Der rechte Arm weist weit vom Körper und hielt ursprünglich wohl eine Opferschale (Phiale), wie Vergleiche mit ähnlichen Stücken zeigen, der linke hält eine Schale oder Pyxis. Der Jüngling ist mit einem Gewand bekleidet, das um seine linke Schulter geschwungen ist, auf dem Kopf trägt er eine Blattkrone.

Maße: Höhe mit Sockel 142 mm, ohne Sockel 122 mm

Zustand: Rechte Hand und rechter Fuß fehlend. Ansonsten bis auf kleinere Bestoßungen sehr gut intakt. Schöne grüne Patina. Fest auf modernen Holzsockel montiert.

Referenz: Siehe M. Bentz, Etruskische Votivbronzen des Hellenismus (Olschki, 1992) S. 126 Kat. 33.6, Taf. XLV

Provenienz: 2020 erworben in einem traditionellen deutschen Auktionshaus. Eingeliefert aus der Privatsammlung des Schweizer Anwalts und Antiquars Wladimir Rosenbaum, in diese erworben 1965, danach in der Sammlung S. Rosenbaum-Kroeber, Ascona (Schweiz). Seit 1988 im Familienerbe in Deutschland.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.