Große griechische Frauenbüste aus Ton

Mehr Ansichten

Große griechische Frauenbüste aus Ton
Sehr eindrucksvolles großes Stück aus einer alten Münchener Privatsammlung, in dieser erworben um 1976. Mit Art Loss Zertifikat.
1.200 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2601
Details

Mehr

Objekt: Frauenbüste mit Stephane (im antiken Griechenland genutzter Kopfschmuck in Form einer Krone)

Material: Hellroter Ton

Datierung: Ca. 4. Jh. v. Chr.
Westgriechisch, Spätklassik

Beschreibung:    Große Frauenbüste, fein gearbeitet, innen hohl. Längliches Gesicht mit vollen Wangen, großen mandelförmigen Augen und einer großen Nase. Die voluminöse Haartracht ist in der Mitte gescheitelt und fällt in dicken, schlangenförmigen Strähnen zu beiden Seiten des Kopfes herab. Auf dem Kopf eine Stephane. Auf der Rückseite eine Öffnung, wie sie normalerweise zum Brennen von ansonsten geschlossenen Tonobjekten verwendet wurde.

Maße: Höhe 21,6 cm, Breite 22 cm, Tiefe 7 cm.

Zustand: Aus mehreren Fragmenten restauriert. Einige Stellen ergänzt, insgesamt jedoch über 90% Originalsubstanz. Das Stück macht einen sehr schönen Gesamteindruck.

Referenz: Vgl. R.A. Higgins, Greek Terracottas (London 1967) Taf. 40E (dort Figur einer sitzenden Frau)

Provenienz: Erworben 2018 in einem traditionellen Münchener Auktionshaus. Dort eingeliefert aus einer Münchener Privatsammlung, in diese aufgenommen um 1976.

Zertifikat: Ein ArtLoss Zertifikat liegt vor und kann hier eingesehen werden. Die Datenbank von ArtLoss umfasst gegenwärtig über 500,000 als gestohlen / verloren gemeldete Objekte und bezieht auch aktiv die entsprechenden Datenbanken von Interpol und vom FBI ein. Selbstverständlich erhalten Sie beim Kauf das ArtLoss Zertifikat zusammen mit dem Objekt.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.