Lange Klinge aus dem Heiligen Land

Mehr Ansichten

Lange Klinge aus dem Heiligen Land
Solider Körper, schöne Patina. Zahlreiche Scharten an der Klinge zeugen von der regen antiken Nutzung. Aus US amerikanischer Sammlung, erworben im Archaeological Shop des Tel Aviv Hilton Hotels, Israel, in den Jahren 1968 oder 1969.
545 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2672A
Details

Mehr

Objekt: Langer spitzer Dolch (Stilett)

Material: Massiver Bronzeguss

Datierung: Ca. 13. - 9. Jh. v. Chr.
Späte Bronzezeit bis frühe Eisenzeit

Beschreibung:    Langes spitzes Stilett. Das Mittelblatt ist abgerundet und endet am Griffansatz mit einem Sporn, der zur Befestigung am Griff diente. Die schmale Klinge verbreitert sich am Ansatz und bildet zu jeder Seite des Sporns einen gebogenen Flügel, der ebenfalls am Griff befestigt wurde.

Maße: Länge 360 mm, Breite 53 mm, Höhe 8 mm

Zustand: Solider Körper. Die vielen Scharten an der Klinge zeugen von einer regen antiken Nutzung als Hiebwaffe. Insgesamt in sehr gutem Zustand.

Provenienz: Erworben 2019 in einem US amerikanischen Auktionshaus. In dieses aus der US amerikanischen Privatsammlung A.P. (Hudson, Massachusetts), in diese geerbt aus dem Familienbesitz der Eltern. Von diesen erworben in Israel im Archaeological Shop des Tel Aviv Hilton Hotels in den Jahren 1968 oder 1969 als Teil einer größeren Sammlung.

Literatur: R. Gonen, Weapons of the Ancient World. Littlehampton Book Services Ltd. (1975)
H. Born, Restaurierung antiker Bronzewaffen. Sammlung Axel Guttmann, Band II. Zabern Verlag (Mainz, 1993).

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.