Massive Bronze-Öllampe aus der römischen Kaiserzeit

Mehr Ansichten

Massive Bronze-Öllampe aus der römischen Kaiserzeit
Imposanter blattförmig gestalteter Griffaufsatz. Sehr schöne Patina, außergewöhnlich guter Zustand für eine antike Bronzelampe. Dieser Lampentyp tritt zum ersten Mal in claudischer Zeit auf und wird auch im 2. Jh. n. Chr. noch produziert.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2929
Details

Mehr

Objekt: Römische Öllampe

Material: Bronze mit wunderschöner Patina

Datierung: Dieser Lampentyp (eine Abwandlung von Löschke Typus XIX) tritt vermutlich zum ersten Mal in claudischer Zeit auf und wird auch im 2. Jh. n. Chr. noch produziert.
Römische Kaiserzeit

Beschreibung:    Körper in Form eines Kugelabschnittes, auf diesem sitzt eine fast horizontale Deckplatte. Das große Füllloch ist von einer konzentrischen Ringwulst gefasst. Seitlich eingezogene, vorne gerundete und oben abgeflachte Volutenschnauze mit stumpfen seitlichen Ecken. Die Voluten münden an der Schulter in schlecht ausgebildete Volutenknöpfe. Ein niedriger Standring mit mehreren abgestuften konzentrischen Ringen darin bildet den Standfuß.
An der Wandung Ringgriff mit einem blattförmig gestalteten Griffaufsatz.

Maße: Länge 117 mm, Breite 45 mm, Höhe 34 mm.

Zustand: Drei 1mm bis 5mm große Löcher an der Unterseite. Blatt am Henkel leicht in sich verbogen. Ansonsten lediglich kleinere Bestoßungen der Oberfläche. Die Lampe besitzt eine sehr schöne patinierte Oberfläche. Der Zustand ist außergewöhnlich gut für eine antike Bronzelampe.

Referenz: Alram-Stern, die Römischen Öllampen aus Carnuntum (1989) Nr. 611

Provenienz: 2016 erworben in einem bayerischen Auktionshaus. In dieses eingeliefert aus einer bayerischen Sammlung, in welcher sich die Lampe seit über 30 Jahren befunden hatte.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.