Massive skythische Silberfigur eines Hirsches

Mehr Ansichten

Massive skythische Silberfigur eines Hirsches
Ca 5. Jh. v. Chr., skythischer Kulturkreis. Plastisch gearbeitete, hervorragend erhaltene Tierfigur. Mit schöner Patina.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2813
Details

Mehr

Objekt: Kunstvoll gestaltete Figur eines Hirsches

Material: Massives Silber

Datierung: Ca. 5. Jh. v. Chr.
Skythischer Kulturkreis

Beschreibung:    Plastisch gearbeitete Figur eines stolz stehenden Hirsches mit hohem Geweih und hoch aufgerichtetem, langem Schwanz. Eine Bohrung am Hals knapp unterhalb des Kopfes erlaubte das Tragen der Figur an einer Schnur oder Kette.
Belegstück für den sogenannten "Animal Style”, der sich in den russischen Steppengebieten des 7. bis 4. Jh. v. Chr. entwickelte. Die Skythen waren eine weitgehend nomadisch lebende Kultur, und diese Lebensart führte zur Entwicklung eines geradezu kosmopolitischen Kunststils, der klassische, nahöstliche und südostasiatische Elemente zu einem neuen Ganzen zusammenfügte. Beliebte Motive waren Elemente der Vegetation und der Tierwelt.

Maße: 42 mm x 34 mm x 17 mm (ohne Sockel)

Zustand: Fantastischer Zustand. In allen Details perfekt erhalten. Mit modernem Sockel aus 925er Silber zur Ausstellung der Figur im stehenden Zustand.

Provenienz: Erworben 2019 in einem traditionellen Münchener Auktionshaus. Dort eingeliefert von den Erben der Münzhandlung Karl Kress, München, aus den Restbeständen der Münzhandlung, welche ca. 1986 geschlossen wurde (auf dieses Jahr datiert der letzte von dem Haus herausgegebene Katalog). In den Bestand von Karl Kress aufgenommen vor 1980.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.