Massive vorderasiatische Lanzenspitze

Mehr Ansichten

Massive vorderasiatische Lanzenspitze
Solider Körper, schöne Patina. Kleinere Scharten an der Klinge zeugen von der regen antiken Nutzung. Aus alter französischer Sammlung, die in den 1960er Jahren aufgebaut wurde.
570 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2890A
Details

Mehr

Objekt: Lanzenspitze

Material: Massiver Bronzeguss

Datierung: Spätes 4. bis 2. Jt. v. Chr.
Bronzezeit Vorderasiens

Beschreibung:    Klinge in Form eines langen Blattes, nach vorne hin spitz zulaufend, Basis leicht abgerundet. Ausgeprägte Mittelrippe mit dreieckigem Querschnitt. Das Klingenblatt geht in einen massiv gegossenen Schaft über, der eine lange geschmiedete Angel mündet (dornartiger Fortsatz, der in den Schaft eingesetzt wurde und damit der Befestigung diente).
Dieser Typ von Lanzenspitzen war seit dem späten 4. Jahrtausend v. Chr. im Iranischen Hochland, Anatolien und Syrien verbreitet, ist aber bis in die Frühbronzezeit nachweisbar.

Maße: Länge 366 mm, Breite 30 mm

Zustand: Hervorragender Zustand. Vollständig und intakt, gereinigt und über die Jahrzehnte oder Jahrhunderte wieder dunkel patiniert. Kleinere Scharten an der Klinge zeugen von der einstigen Nutzung.

Provenienz: Erworben 2019 in einem traditionellen Münchener Auktionshaus. In dieses aus einer französischen Privatsammlung, welche in den 1960er Jahren aufgebaut wurde.

Referenz: Vgl. H. Born und S. Hansen, Helme und Waffen Alteuropas. Sammlung Axel Guttmann. Band IX (Mainz am Rhein 2001) S. 93 Abb. 75 unten Mitte

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.