Udjat-Auge aus der Dritten Zwischenzeit des Alten Ägypten

Mehr Ansichten

Udjat-Auge aus der Dritten Zwischenzeit des Alten Ägypten
Kleines Amulett in Form des geheilten Auges des Horus, auch Udjat-Auge genannt. Ein beliebter Schutzamuletttyp aus dem Alten Ägypten.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2299-15
Details

Mehr

Objekt: Ägyptisches Udjat-Auge

Material: Fayence mit schwarzer Bemalung.

Datierung: Dritte Zwischenzeit des Alten Ägypten,
ca. 25. Dynastie,
ca. 727 v. Chr. bis 664 v. Chr.

Beschreibung:    Amulett in Form des Udjat-Auges. Eine durchgehende Längsbohrung ermöglichte das Auffädeln.

Hintergrund: Das Udjat-Auge, auch Horus-Auge oder Wedjat-Auge genannt, ist in der ägyptischen Mythologie das von Thot geheilte linke Auge des Horus. Als Amulett getragen oder in Ritualen verwendet sollte das Udjat-Auge magisch vor Unfällen und dem Bösen Blick schützen. Auch über eine medizinische, heilbringende Funktion, die dem symbolischen Udjat-Auge zugeschrieben wurde, wird spekuliert. Obwohl Udjat-Augen seit dem Alten Reich und bis in ptolemäische Zeit als Amulett gefertigt wurden lassen sich dank Typologien meist recht genaue Datierungen vornehmen.

Maße: 10mm lang.

Zustand: Guter Zustand, kleine Bestoßungen und Abrieb stören das Gesamtbild in keiner Weise.

Provenienz: 2017 durch uns in einer größeren Gruppe Udjat-Augen im britischen Kunsthandel erworben. Zuvor in einer britischen Sammlung, welche in den 1920er Jahren aufgebaut wurde.

Referenzen: Vgl. Claudia Müller-Winkler, Die ägyptischen Objekt-Amulette, Tafel VIII, Nr. 144.

Literatur: Claudia Müller-Winkler, Die ägyptischen Objekt-Amulette, S. 86ff. zeigt eine umfassende Typologie von Udjat-Augen, zusammengestellt aus der Sammlung Fouad S. Matouk.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.