Aureus des Claudius für seine Mutter Antonia

Mehr Ansichten

Aureus des Claudius für seine Mutter Antonia
Posthume Prägung, welche die Kaiserin als Constantia mit Stabfackel und Cornucopiae zeigt. Auf dem Avers Portrait der Antonia.
4.880 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR1674
Details

Mehr

Prägung des: Claudius (Tiberius Claudius Caesar Augustus Germanicus)
Posthume Gedenkprägung für seine Mutter:
Antonia minor (die Jüngere), Tochter von Marcus Antonius und Octavia, Schwester des Kaisers Augustus. Antonia wurde 36 v. Chr. geboren und starb 37 n. Chr.
Regierungszeit: 41 - 54 n. Chr.
Nominal: Aureus
Material: Gold
Details: Durchmesser: 20 mm, Gewicht: 7.73 Gramm.
Münzstätte Rom. 41 - 45 n. Chr.
Avers: Büste mit Ährenkranz und Drapierung n.r.
ANTONIA - AVGVSTA
Revers: Kaiserin als Constantia mit Stabfackel und Cornucopiae en face
CONSTANTIAE - AVGVSTI
Erhaltung: Gutes sehr schön +. Leichte Zirkulationsspuren, jedoch alle Details noch erkennbar. Erhabenes Portrait.
Referenzen: RIC I (Claudius) 65; Cohen 1; Calicó 318.
Zur Seltenheit: Der RIC stuft die Münze als 'R' und somit als selten ein.
Historisches: Posthum geprägte Münzen mit der Darstellung der Antonia Minor gehörten zu einem zielgerichtet und breit angelegten Propaganda-Programm. Eine ausführliche Diskussion der Darstellung der Antonia (u.a.) auf Münzen des Claudius bietet der Band:
W. Trillmich, Familienpropaganda der Kaiser Caligula und Claudius. Agrippina Maior und Antonia Augusta auf Münzen (Berlin 1976).
Provenienz: 2012 vom traditionellen Österreichischen Auktionshaus D. Rauch erworben.
Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.
Der Käufer erhält auf Wunsch, wie bei allen unseren Artikeln, ein Echtheitszertifikat mit ausführlicher Dokumentation der erworbenen Münze.