Perfekt erhaltene Öllampe mit erotischem Motiv aus alter deutscher Sammlung

Mehr Ansichten

Perfekt erhaltene Öllampe mit erotischem Motiv aus alter deutscher Sammlung
Ein fast identisches, weniger gut erhaltenes Stück ist im Kestner-Museum in Hannover ausgestellt. Musealer Zustand mit sehr gut erkennbarem Motiv.
787 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2315
Details

Mehr

Objekt: Öllampe

Material: Heller Ton mit fast vollständig erhaltenem dunkelbraunen Überzug.

Maße: Länge 110 mm, Breite 69 mm, Höhe 30 mm. Durchmesser des Einfüllochs 8 mm, Durchmesser des Brennlochs 11 mm.

Datierung: Mitte bis Ende des 1. Jh. n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Zustand: Vollständig erhalten, mit fast vollständig erhaltenem dunkelbraunen Überzug. Sehr schöner Zustand mit sehr gut erkennbarem Motiv.

Beschreibung: Volutenlampe mit runder Schnauze. Gehenkelt. Runder Körper. Im leicht eingetieften Spiegel, der durch drei Ringe gefasst ist, Dartellung eines erotischen Symplegmata. Standfläche mit Fabrikantenstempel LMADIEC.
Ein fast identisches Stück ist im Kestner-Museum in Hannover ausgestellt (s. Referenz unten).

Referenzen: Mlasowsky, Die antiken Tonlampen im Kestner-Museum Hannover (1993) Nr. 211
Szentleleky, Ancient Lamps (1969) S. 60 Nr. 70
Vgl. Katalog antiker Öllampen der mediterranen Welt der Galerie Alte Römer, in welchem viele der von uns angebotenen Öllampen publiziert sind.

Provenienz: 2014 erworben aus der deutschen Privatsammlung Machat. In diese 2007 aus Erbschaft. In den 1940er bis 1970er Jahren in Tunesien gefunden oder erworben, meist in der Nähe der Ortschaft El-Djem. Dort wird auch der Fundort für viele der Objekte vermutet.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.