Publizierte etruskische Hydria oder Amphora

Mehr Ansichten

Publizierte etruskische Hydria oder Amphora
1969 in der Stadtsparkasse Gelsenkirchen unter der Leitung von Dr. K. Hotze ausgestellt und im entsprechenden Ausstellungskatalog publiziert. Nahezu perfekter Zustand. Mit ArtLoss Zertifikat.
1.250 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2429
Details

Mehr

Objekt: Vase mit zwei senkrechten Henkeln
Seltene Form, Abwandlung einer Hydria

Material: Hellroter Ton mit schwarzen Zierbändern

Datierung: Ca. 6. - 5. Jh. v. Chr.
Etruskischer Kulturkreis

Beschreibung:    Bauchiger Körper mit eingezogener Schulter, am Schulteransatz zwei senkrechte runde Henkel. Geschwungener Hals mit ausladender Mündung. Mit Standring.
Die Lippe ist innen und außen bemalt, der Hals innen vollständig und außen im oberen Teil bemalt. Beide Henkel oben bemalt, schwarze umlaufende Zierstreifen unterhalb des Schulteransatzes und um Bauch.

Maße: Höhe 21 cm, Durchmesser 12,5 cm.

Zustand: Nahezu perfekter Zustand. Bis auf winzige Abplatzungen und minimalen Abrieb ist die Vase in ihrem Originalzustand erhalten. Auf der Unterseite befinden sich Reste alter Sammlungsaufkleber.

Provenienz: 2018 aus der deutschen Privatsammlung C. Wolf erworben. In diese 2006 durch Erbschaft vom Vater T. Wolf. Dieser erhielt die Amphore als Geschenk von seinem Onkel, Herrn K. Noris, welcher sie wiederum bei der Galerie Hermanns (München) in den 1970er Jahren erwarb. Das Gefäß wurde im Mai 1969 in der Stadtsparkasse Gelsenkirchen unter der Leitung von Dr. K. Hotze ausgestellt und wurde im entsprechenden Ausstellungskatalog unter der Nr. 177 abgebildet. Ein Echtheitszertifikat der Galerie mit diesen Angaben zur Provenienz liegt vor. Das Objekt befand sich seit dem Erwerb in den 1970er Jahren, höchstwahrscheinlich aber bereits seit mindestens den 1960er Jahren, wie aus der geschilderten Ausstellungshistorie hervorgeht, dauerhaft in Deutschland.

Zertifikat: Ein ArtLoss Zertifikat liegt vor und kann hier eingesehen werden. Die Datenbank von ArtLoss umfasst gegenwärtig über 500,000 als gestohlen / verloren gemeldete Objekte und bezieht auch aktiv die entsprechenden Datenbanken von Interpol und vom FBI ein. Selbstverständlich erhalten Sie beim Kauf das ArtLoss Zertifikat zusammen mit dem Objekt.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.