Massive römische Minerva-Büste - Applike

944 €
Auf Lager
Objektnummer
AR3001
Kunstvolle Ausfertigung mit feinen Details von Mimik und Kleidung. Sehr schweres, massives und eindrucksvolles Stück.
Objekt: Applike in Form einer Minervabüste

Material: Massive Bronze mit schöner gleichmäßiger Patina

Datierung: Ca. 2. Jh. n. Chr.
Römische Kaiserzeit
Die Ausführungd er Augen spricht für eine Datierung nicht vor dem 2. Jahrhundert n. Chr. Die kunstvolle Ausführung und das Motiv sprechen gleichzeitig gegen eine deutlich spätere Einordnung.

Beschreibung:    Gewölbte Applike mit Darstellung einer Minerva-Büste. Die Göttin trägt einen Brustpanzer und einen hohen Helm mit gefiedertem Helmbusch. Ihr Gesicht ist oval, mit detailliert gearbeiteten, gelassenen Gesichtszügen, die Augen sind mandelförmig mit eingebohrter Iris.
Je eine Bohrung auf halber Brusthöhe, vermutlich ursprünglich zur Befestigung an einem Gerät, Wagen oder Möbelstück. Weitere Bohrung im Federbusch, ggf. zur Befestigung eines Rings oder Stange.

Maße: Höhe 74 mm, Breite 42 mm

Zustand: Wunderschöne Erhaltung, lediglich kleine Bestoßung am unteren Rand. Edle dunkelgrüne Patina.

Referenzen: Eine sehr ähnlich (wenn auch weniger detailliert) geabreitete Büste des Mars is publiziert in:
M. Kohlert-Nemeth, Archäologische Reihe, Römische Bronzen I, aus Nida Heddernheim, Götter und Dämonen (Frankfurt am Main 1988) S. 51 Nr. 18
Für eine Minervabüste aus Bronze, siehe z.B.:
Bronzes figurés de l'epoque romaine. Museé d'histoire et d'art Luxembourg. 2nd edition (Luxembourg, 1975) S. 40-42, Nr. 11-12

Provenienz: 2020 erworben von einem traditionellen deutschen Auktionshaus. Zuvor in der deutschen Privatsammlung G. Schlüter, welche in den 1960er bis 1970er Jahren aufgebaut wurde.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.