Seltene apulische Patera aus Ton

Mehr Ansichten

Seltene apulische Patera aus Ton
Aus alter Schweizer Sammlung, zeitweise Leihgabe an die Archäologische Sammlung der Uni Zürich.
695 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2781
Details

Mehr

Objekt: Patera
Große flache Schale mit Griff

Material: Beiger Ton mit weitgehend erhaltenem rotem Überzug und stellenweise erhaltenem schwarzem Überzug bzw. Schmauchspuren. Überzug fehlt an der Unterseite stellenweise, so bereits in der Antike produziert

Datierung: 4. - 3. Jh. v. Chr.
Hellenistische Epoche

Beschreibung:    Große flache Schale mit Standring und leicht überladender Lippe mit rechteckigem Querschnitt. Mit langem angesetzten Hohlhenkel mit rundem Querschnitt und Rillenverzierung, am Ende verziert durch einen flachen Diskus mit konzentrischer Öffnung.

Maße: Länge mit Griff 318 mm, Durchmesser ohne Griff 232 mm, Höhe 61 mm

Zustand: Professionell restauriert aus mehreren großen Fragmenten. Sehr unauffällige Restaurierung, erst bei genauer Inspektion sichtbar, beeinträchtigt nicht den Gesamteindruck. Oberfläche in sehr guter, originaler Erhaltung. Insgesamt hervorragender Zustand für eine Keramik dieser Größe.

Provenienz: 2016 erworben in einem deutschen Auktionshaus. In dieses eingeliefert aus einer Schweizer Sammlung, in diese erworben in den 1950er - 60er Jahren. Zwischen 1986 und 2001 befand sich das Gefäß als Leihgabe in der Archäologischen Sammlung der Universität Zürich.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.