Vorzüglicher Denar des Trajan

Mehr Ansichten

Vorzüglicher Denar des Trajan
Exzellent erhaltenes, gut zentriertes Exemplar mit tollem Portrait.
230 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2706
Details

Mehr

Prägung des:      Trajan
(Marcus Ulpius Nerva Traianus Augustus)

Regierungszeit:         98 - 117 n. Chr.

Nominal: Denar

Material: Silber

Details: Durchmesser: 19 mm, Gewicht: 3,32 Gramm.
Münzstätte: Rom, 112 - 114 n. Chr.

Avers: Büste mit Lorbeerkranz und drapierter Schulter n.r.
IMP TRAIANVS AVG GER DAC P M TR P COS VI P P

Revers: Divus Traianus senior sitzt mit Patera und Zepter auf Sella curulis n.l., die Füße ruhen auf einem Schemel
DIVVS PATER - TRAIAN

Erhaltung Vorzügliches, wohl zentriertes Exemplar auf einem etwas zu knappen Schrötling

Referenzen: RIC 252; RSC 140; BMCRE 500.

Historisches: Marcus Ulpius Traianus war der erste römische Kaiser, der aus einer Provinz stammte. Nach dem nur kurz regierenden Nerva war er der zweite Adoptivkaiser, seine Regierungszeit währte 19 Jahre. Vom Tod seines Adoptivvaters erfuhr Trajan 98 n. Chr. in Köln. Trotz seiner neuen Rolle als Kaiser blieb er zwei weitere Jahre am Rhein und kehrte erst im Herbst 99 n. Chr. nach Rom zurück. Er führte Kriege gegen die Daker und Parther, eroberte Armenien und Mesopotamien und brachte das römische Reich der größten Ausdehnung, welche es in seiner gesamten Geschichte erfahren sollte. Sein Verhältnis zum Senat war in einem bewußten Kontrast zum verhassten Domitian gestaltet, er war sehr populär und erhielt den Titel pater patriae (Vater des Vaterlande) verliehen. Die senatorische Geschichtsschreibung sah in Trajan den optimus princeps, den besten römischen Princeps. Unter ihm erfuhr die Ideologisierung des Prinzipats einen neuen Aufschwung unter der Fahne neuer Kardinaltugenden wie moderatio, humanitas und mansuetudo.

Provenienz: 2016 erworben bei Gitbud & Naumann

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.