Nova Acta Eruditorum - 1740 and 1741 editions in one volume

€925
In stock
Object number
LIB055
Jahrgang 1740 selten, mit Holzschnitt antiker Münzen, Karte des Heiligen Landes und weiteren Abbildungen. Aus der Sammlung Prof. H. Brosch, Prachtexemplar.
Objekt: Nova Acta Eruditorum - Bedeutendste deutschsprachige wissenschaftliche Zeitschrift des 17. und 18. Jh. Die Jahrgänge 1740 und 1741 in einem Band zusammengebunden.
Titel: NOVA ACTA ERVDITORVM
A. MDCCXL et XLI
CVM SUPPL. T. II.
Lipsiae (Leipzig)

Zahlreiche Beiträge zu diversen wissenschaftlichen Themen, darunter die Besprechung eines Artikels Isaac Newtons, eine Anleitung zum Bau eines Teleskops mit Abbildung u.a.
Beschreibung: Mit schönem Exlibris, eine sitzenden Athena darstellend, auf dem Schild eingeschrieben Motto des Besitzers.
Einspaltige Artikel mit breitem Rand. Schwarzer Text.

Mit wunderschönen Holzstichen in Großformat:
1740:
- Darstellung eines Symposiums, zentral lagernde Frau auf Kline
- Karte des Heiligen Landes (s. Bild unten)

1741
- Geometrische Illustrationen zu einem Beitrag über Mathematik (2 Stiche)
- Antike Numismatik (s. Bild unten)
- Zeichnung eines Gerätes
Zustand: Hervorragend erhalten, Papier stark und nur wenig bis gar nicht gebräunt, alle Holzstiche erhalten, darunter zwei sehr begehrte, nämlich die Karte des Heiligen Landes und eine Abbildung von Münzen aus der Zeit Alexanders des Großen.
Der Band von 1740 selten, im Augenblick nicht im Handel nachweisbar.
Provenienz: Aus der Sammlung Prof. H. Brosch (1923 bis 2009), Autor historischer Fachpublikationen und wissenschaftlicher Museumsbeirat. Träger des Bundesverdienstkreuzes. Erworben in den Jahren 1960 bis 1975. Durch Erbfolge an U. Büchner. Von dieser erworben 2013.
Format: 200 mm x 165 mm x 105 mm
Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.