Hellenistisches Glas in Sandkerntechnik

Mehr Ansichten

Hellenistisches Glas in Sandkerntechnik
Kunstvolles frühes Glasgefäß in opak-blau mit weißen Zierbändern in Form von Spiralen und Federn. Ende 4. bis 3. Jh. v. Chr.
2.800 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2587
Details

Mehr

Objekt: Hellenistisches Glas in Sandkerntechnik

Material: Opakes blaues Glas mit weißen Bandeinlagen und gelbem Rand.

Datierung: Ca. 330 v. Chr. bis 200 v. Chr.
Hellenistische Zeit.

Beschreibung:    Kleines Glasfläschchen in Form eines griechischen Stamnos. Es ist in Sandkerntechnik gefertigt, einer frühen Herstellungsart für Glasgefäße, bevor sich das freie Glasblasen etablierte. Der Körper besteht aus opakem, blauen Glas, in das weiße Bänder eingearbeitet wurden. Am Fuß und Hals bilden die Bänder eine umlaufende Spirale. Am Bauch wurde ein umlaufendes, federartiges Muster eingearbeitet. Die Lippe wird von einem gelben Zierband gesäumt.
Der Gefäßtyp ist aus dem östlichen Mittelmeerraum bekannt.

Maße: 69mm hoch, 42mm Durchmesser.

Zustand: Kleine Abplatzung an der Lippe, Bohrung oder Loch von ca. 1mm Durchmesser auf mittlerer Höhe. Ansonsten ist das Gefäß komplett und in großartigem Zustand. Fundablagerungen auf der Oberfläche.

Provenienz: 2015 aus einem deutschen Auktionshaus erworben. Zuvor in einer deutschen Sammlung. In diese erworben aus einer englischen Sammlung.

Referenzen: Vgl. E. M. Stern, Early Glass of the Ancient World, S. 226f, Nr. 54.
Vgl. Y. Israeli, Ancient Glass in the Israel Museum, S. 61, Nr. 51.

Literatur: E. M. Stern, Early Glass of the Ancient World.
S. M. Goldstein, Pre-Roman and early Roman glass in the Corning Museum of Glass.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.