banner-onlineshop

Ägyptisches Amulett des Anubis

Verkauft
Objektnummer
AR2346
Objekt: Ägyptisches Amulett des Anubis

Material: Mintgrüne Fayence.

Datierung: Spätzeit des Alten Ägyptens,
26. - 30. Dynastie,
ca. 664 v. Chr. bis 332 v. Chr.

Beschreibung:    Ägyptisches Amulett des Anubis. Der Gott ist mit Menschenkörper und Schakalkopf dargestellt. Er steht aufrecht, trägt einen kurzen Schurz. Die Figur hat eine rechteckige Platte als Basis und hinten einen Rückenpfeiler. Dieser ist mit einer Bohrung auf 3/4 der Höhe versehen, sodass die Figur als Amulett getragen werden konnte.

Anmerkungen: Der altägyptische Gott Anubis wird in der ägyptischen Kunst oft als hundeartiges Wesen dargestellt, in der älteren Forschung als Schakal identifiziert. Alternativ wird eine Mischform aus Mensch mit Schakalkopf dargestellt. Der Schakal war als Aasfresser aus den Wüstenregionen bekannt. Die Funktion von Anubis als Gott der Totenriten ist somit gut nachvollziehbar. Als Amulett wurde der Gott den Toten beigegeben, um diese bei ihrer Reise ins Jenseits zu beschützen.

Maße: 32mm hoch.

Zustand: Aus zwei Teilen restauriert. Ansonsten perfekt erhalten.

Provenienz: 2014 in einem britischen Auktionshaus erworben. Zuvor im Bestand des britischen Privatmuseums Crest in Hemel Hempstead. In diesen erworben 1939 oder früher. Das Museum gab als Herkunft der Stücke ältere Sammlungen an, die aufgelöst wurden. Alle Objekte seien dem British Museum vorgelegt worden.

Referenzen: Vgl. Metropolitan Museum of Art, Inv.nr. 04.2.151.

Literatur: C. Andrews, Amulets of Ancient Egypt, S. 46f.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.