Altbabylonisches Zylindersiegel aus Karneol

Mehr Ansichten

Altbabylonisches Zylindersiegel aus Karneol
Prachtexemplar aus wunderschönem, orange-marmoriertem Karneol. Detailliert eingravierte Szene mit König, der dem Wettergott Adad opfert. Erste Hälfte des 2. Jt. v. Chr.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2777
Details

Mehr

Objekt: Altbabylonisches Zylindersiegel aus Karneol

Material: Wunderschöner orange durchschimmernder, rötlich marmorierter Karneol.

Datierung: 19. Jh. v. Chr. bis 16. Jh. v. Chr.
Altbabylonisches Reich.

Beschreibung:    Prachtexemplar eines altbabylonischen Zylindersiegels aus wunderschönem, orangefarbenen Karneol. Der zylindrische Körper mit zentraler Durchgangsbohrung trägt auf der Außenseite ein detailliert eingraviertes Motiv.
Der Abdruck zeigt zwei nach rechts stehende Figuren gegenüber zwei diesen zugewandt stehenden Figuren. Die hintere Figur hat die linke Hand an einem Dolch. Bei der vorderen Figur handelt es sich um den babylonischen König, er hält einen Bock in den Armen, den er als Opfergabe präsentiert. Auf der rechten Seite der Szene steht dem König der Wettergott Adad gegenüber. Er wird auf einem Stier stehend dargestellt, dem Symboltier des Gottes, in einer Hand hält er einen Blitzbündel. Dahinter steht eine Figur in langem Gewand, möglicherweise die Gottheit Ischtar bzw. Inanna oder Martu bzw. Amurrum.
Es handelt sich um ein seltenes Stück, mit einer interessanten Szene aus dem mesopotamischen Pantheon. In Anbetracht des guten Zustands und des wunderschönen Farbeindrucks ist das Zylindersiegel ein museumswürdiges Exponat.

Maße: 23mm lang. 11mm Durchmesser.

Zustand: Wundervolle Erhaltung. Kleinere Abplatzungen an den beiden Enden des Zylindersiegels. Perfekt erhaltene Rollfläche mit scharf geschnittenem Motiv. Der von einem Vorbesitzer angefertigte und fotografierte Abdruck ist nicht mehr vorhanden.

Provenienz: 2016 erworben in einem britischen Auktionshaus. Zuvor in einer englischen Privatsammlung. In diese erworben in den 1960er Jahren oder früher.

Referenzen: Vgl. D. Collon, Catalogue of the Western Asiatic Seals in the British Museum, Cylinder Seals III, Isin-Larsa and Old Babylonian Periods, Abb. 447.
Vgl. Metropolitan Museum of Art, Inv.nr. 1987.96.6.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.