Bronzestatuette der stillenden Isis

Mehr Ansichten

Bronzestatuette der stillenden Isis
Isis wird hier in einer sehr typischen Mutterdarstellung gezeigt, auf welche auch die christliche stillende Maria zurückgeht. Die Bronzefigur stammt aus der 22. bis 31. Dynastie des Alten Ägypten.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2967
Details

Mehr

Objekt: Bronzestatuette der stillenden Isis

Material: Bronze mit farbenfroher Patina. Die unterschiedlich farbigen Bereiche könnten die Folge einer einstigen Kolorierung sein. Besonders deutlich ist dies an dem Rückenteil der Perücke zu erkennen.

Datierung: Dritte Zwischenzeit bis Spätzeit des Alten Ägypten,
22. bis 31. Dynastie,
Ca. 946 v. Chr. bis 332 v. Chr.

Beschreibung:    Bronzefigur von Isis mit Horusknabe. Die Göttin thront mit prachtvoller Hörnerkrone auf dem Kopf. Dabei führt sie ihre Hand zur Brust und stillt ihren Sohn Horus, dem sie mit der anderen Hand den Kopf stützt. Der Knabe sitzt seitlich auf dem Schoß seiner Mutter.

Anmerkungen: Die Hörnerkrone der Isis soll an eine Kuh erinnern. Das Tier wurde für seine zärtliche Fürsorge für die Kälbchen verehrt. Sowohl die Krone, als auch offensichtlich das Stillen des Kindes, zeigen also die Göttin Isis in ihrer Rolle als Mutter. Diese beliebte ägyptische Darstellung wurde in die christliche Ikonographie tradiert und lebt dort bis heute in der Madonna lactans weiter, der stillenden Maria.

Maße: 103mm hoch (Bronzefigur inklusive Pin unter den Füßen, exklusive Sockel). 112mm hoch inklusive Sockel.

Zustand: Bronze in hervorragendem Zustand mit schöner Patina. Eine Spitze der Krone fehlt, ansonsten perfekt erhalten. In einen schwarzen Plexiglassockel eingelassen; unter den Füßen mit dem Originalpin, unter dem Gesäß mit einem modern angebrachten Pin. Auf der Rückseite ein alter, beschrifteter Aufkleber "008".

Provenienz: 2017 von uns in einem Auktionshaus erworben. Zuvor in der französischen Privatsammlung E. Von diesem erworben 1974 aus der Galerie Carrefour, Paris, Frankreich. Eine Kopie des Belegs der Galerie von 1974 liegt vor.

Referenzen: Vgl. M. Page Gasser, Götter bewohnten Ägypten, Bronzefiguren der Sammlungen Bibel+Orient der Universität Freiburg Schweiz, S. 67 und Tafel XVI, XVII, Nr. 16, ÄFig. 1995.1.
Vgl. E. Brunner-Traut, H. Brunner, J. Zick-Nissen, Osiris Kreuz Halbmond, S. 14 und S. 17, Nr. 3.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.