Fragment einer Variante der Scheibenkopfnadel

Mehr Ansichten

Fragment einer Variante der Scheibenkopfnadel
Interessanter Nadelkopf aus der Eisenzeit Luristans. Ungewöhnliche Variante.
120 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2402B
Details

Mehr

Objekt: Fragment einer Scheibenkopfnadel aus Luristan

Material: Bronze.

Datierung: 13. Jh. v. Chr. bis 8. Jh. v. Chr.,
Eisenzeit I bis II Luristans.

Beschreibung:    Platte einer Variante der Scheibenkopfnadel. Der Kopf besteht aus einer fast ovalen unverzierten Platte mit punziertem Ansatz. Die Nadel an sich ist nicht erhalten.

Hintergrund: Die Scheibenkopfnadeln sind eine besondere Blüte der Bronzekunst Luristans. Nirgendwo sonst hat sich diese Nadelform entwickelt. Der Nadeltyp wurde in der Eisenzeit I und II als Haarnadel oder Gewandnadel verwendet. Danach kam er außer Mode; statt Gewandnadeln wurden nun Fibeln verwendet.

Maße: 10,5cm lang, 6,7cm breit.

Zustand: Fragment einer Scheibenkopfnadel. Der Kopf ist gut erhalten, die Nadel fehlt. Kräftige Patina.

Provenienz: Durch uns 2017 im deutschen Kunsthandel erworben. Zuvor und seit mindestens 1978 in der deutschen Privatsammlung T. Lau.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.