banner-onlineshop

Froschlampe aus alter deutscher Sammlung

375 €
Verfügbar
Objektnummer
AR3090-B1
Objekt: Nordafrikanische Öllampe, sogenannte "Froschlampe"

Material: Roter Ton mit Sandpatina

Datierung: 2. - 4. Jh. n. Chr.
Ägyptisch

Beschreibung:    Tropfenförmiger Körper. Auf der Schulter auf jeder Seite Palmzweig eingeritzt, dazwischen eingetiefter Kreis mit konzentrischem Punkt. Eingetiefter Kreis um Einfüllloch. Brennloch mit eingetiefter Linie abgetrennt. Unterseite zu einer Standfläche abgeflacht, darauf eingetieftes Leitermuster.

Maße: Länge 80 mm, Breite 79 mm, Höhe 29 mm.

Historisches: Die Froschlampen entwickelten sich in Oberägypten in der Nähe von Abydos. Bei den Ägyptern galt der Frosch als Symbol der Geburt und der Auferstehung. Als solches ist er auch von den Christen übernommen worden.

Zustand: Perfekte Erhaltung. Körper vollständig intakt mit deutlich erkennbaren Verzierungen. Aufkleber eines Vorbesitzers auf der Unterseite mit Aufschrift "röm. Lampe 1975 Tunesien" und "48".

Referenzen: Vgl. Mlasowsky, Die antiken Tonlampen im Kestner-Museum Hannover (1993) Nr. 358
Vgl. Szentleleky, Ancient Lamps (1969) Nr. 218

Provenienz: 2020 erworben aus der deutschen Privatsammlung Stollenwerk. In diese 2019 durch Erbschaft der deutschen Privatsammlung Hildegard und Erich Charlier. Erworben zwischen 1950 und 1980 im Europäischen Kunsthandel oder aus einer Privatsammlung.

Sammlung Charlier: Herr Erich Charlier (1923-2015) war studierter Archäologe und leidenschaftlicher Sammler. Obwohl er selbst nie die Gelegenheit hatte, nach Ägypten zu reisen, fühlte er sich tief mit der antiken Geschichte verbunden und stellte eine kleine Privatsammlung zusammen. Zu dieser dokumentierte er akribisch die zu den Objekten bekannten Informationen und fertigte auch selbst Zeichnungen von den Objekten in seiner Sammlung an.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.