banner-onlineshop

Glaskrug

Verkauft
Objektnummer
AR1150W078
Objekt: Glaskrug
Material: Hellgrünes, fast durchsichtiges Glas
Maße: Höhe 110mm, Durchmesser 65mm.
Datierung: Mitte 3. bis 4. Jh. n. Chr.,
Römische Epoche.
Zustand: Körper beschädigt, fachmännisch restauriert, Teile fehlen.
Beschreibung: Filigran gearbeiteter Glaskrug mit kugelförmigem Körper. Der Lange Hals mündet in eine bikonchal geformte Lippe, ein Henkel verbindet Körper und Hals. Seltene Form.
Gläser in der römischen Zeit waren selten ganz durchsichtig (auch wenn es bereits technisch möglich war), sondern meist blass grün oder blau. Römische Glaswaren haben seit dem 1 Jh. n.Chr. Einzug in römische Haushalte gefunden und wurden in reichen Haushalten als Behälter für kostbare Flüssigkeiten wie Salben, Öle oder Parfüms verwendet.
Wir freuen uns dieses hervorragende Stück anbieten zu können, welches sicherlich eine Bereicherung für jede römische Sammlung darstellt.
Referenzen: Vgl. Cantz, Roman, Byzantine and Early Medieval Glass, Ernesto Wolf Collection, Seite 200, Cat. No. 91.
Vgl. Saldern/Nolte/Haevernick, Gläser der Antike, Sammlung Erwin Oppenländer, Seite 229, Abb. 670
Provenienz: Alte deutsche Sammlung, 2010 erworben. 2009 bis 2010 war die betreffende Sammlung im Lager des LVR - RömerMuseums Xanten und wurde dort teilweise im Rahmen eines möglichen Ankaufs gesichtet. Zuvor Sammlung Hans Weber, erworben 1977 bis 2004 aus offiziellem Handel oder aus älteren Sammlungen, in Einklang mit deutschem und europäischem Recht.
Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.