Große Tonfigur der Aphrodite Anadyomene

1.380 €
Auf Lager
Objektnummer
AR2964
Imposant erhaltene, 25 cm hohe Figur. Die frisch dem Meer entstiegene Göttin wringt das Meerwasser aus ihrem langen Haar. Aus einer bayerischen Privatsammlung, in dieser seit den 1970er Jahren.
Objekt:        Große Figur vom Typus Aphrodite bzw. Venus Anadyomene

Material: Hellroter Ton mit weitgehend erhaltenem dunklem Überzug

Datierung: Ca. spätes 4. Jh. bis 1. Jh. v. Chr. Hellenistische Epoche

Beschreibung:    Schlanke drapierte Mädchenfigur, im Kontrapost auf einer hohen Basis stehend. Das linke Bein ist leicht im Knie gebeugt und nach hinten gestellt. Die Göttin hat ihre Hände erhoben und wringt ihr langes Haar.

Historisches: Die Figur gehört zum berühmten Typ der Aphrodite bzw. Venus Anadyomene, welcher die Göttin bei ihrer Geburt aus dem Meer darstellt. Gemäß der um 700 v. Chr. entstandenen Theogonie des Hesiod entmannte der Titan Kronos seinen Vater Uranus und warf sein Glied in den Pontos. Darum bildete sich ein weißer Schaum, und so wuchs aus dem Samen die Göttin Aphrodite hervor, die schließlich bei Paphos auf Zypern aus dem Meer stieg. So erklärt Hesiod auch den Namen der Aphrodite als "die dem Schaum entstiegene" (aphos bedeutet im Altgriechischen Schaum).
Viele Quellen überliefern die Beliebtheit der Darstellung dieser Szene, bei der die frisch dem Meer entstiegene Göttin das Wasser aus ihren langen Haaren wringt, allen voran die Malereien des Apelles von Kos im 4. Jahrhundert v. Chr. Augustus ließ das heute verlorene Bild nach Rom bringen, Plinius der Ältere beschrieb es in seiner Naturalis Historia.

Maße: Höhe 25,1 cm, Breite an den Armen 10,9 cm

Zustand: Professionell restauriert aus großen Fragmenten. Alle Teile sind original erhalten, ohne Ergänzungen. An der Oberfläche sind Reste der originalen Grundierung erhalten. Insgesamt guter Zustand.

Referenzen: Zum Typ vgl. z. B. R.A. Higgins, Greek Terracottas (London 1967) Taf. 60C

Provenienz: Erworben 2017 in einem deutschen Auktionshaus. Eingeliefert aus einer bayerischen Privatsammlung, in diese in den 1970er Jahren erworben.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.