Kunstvolle spätrömische Fibel

Mehr Ansichten

Kunstvolle spätrömische Fibel
Schön patinierter Körper mit linearen Ritzverzierungen. Hervorragend erhaltene mehrteilige Feder. 2. bis 5. Jh. n. Chr.
208 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2754H
Details

Mehr

Objekt: Spätrömische Fibel

Material: Bronze.

Datierung: 2. bis 5. Jh. n. Chr.
Spätere römische Kaiserzeit.

Beschreibung:    Die sehr kunstvoll und detailliert ausgeführte Fibel besteht aus einem schmalen, bandförmigen Bügel, der nach einem kurzen, flachen Fuß in sanftem Bogen bis zum Kopf verläuft. Die Oberseite ist mit linearen Ritzverzierungen dekoriert. Am Fußende sitzt ein Zierknopf, die Nadelhalterung besteht aus einer umgebogenen Platte. Am Kopf ist eine Achse befestigt, die eine lange Spiralfeder mit der Nadel hält.
Insgesamt handelt es sich um ein sehr eindrucksvolles Beispiel spätrömischer Fibeln in großartigem Zustand.

Maße: 62mm lang.

Zustand: Sehr gute Erhaltung. Wunderschöne dunkle Patina. Nadel fehlend.

Provenienz: 2016 in einem deutschen Auktionshaus erworben. Zuvor in einer süddeutschen Privatsammlung. In diese erworben in den 1970er Jahren aus dem Kunsthandel.

Referenzen: Ähnlich Saa Redic, Finding of Roman Brooches in the cemeteries of viminacium, Typ XXXIII, Tafel XXIX, Nr. 314.
Ähnlich R. Hattatt, A Visual Catalogue of Richard Hattatt's Ancient Brooches, S. 367, Tafel 226, Nr. 491.
Ähnlich R. Heynowski, Bestimmungsbuch Archäologie 1, Fibeln, S. 89, Nr. 3.21.

Literatur: Ein empfehlenswertes deutschsprachiges Einführungs- und Nachschlagewerk zu antiken Fibeln ist:
R. Heynowski, Bestimmungsbuch Archäologie 1, Fibeln (2012).

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.