Lanzenspitze aus der berühmten Sammlung Guttmann

Mehr Ansichten

Lanzenspitze aus der berühmten Sammlung Guttmann
Massives Stück in hervorragendem Zustand mit schöner Patina. Im Schaft alter Aufkleber "AG 167f", einstige Inventarnummer der bekannten Sammlung Axel Guttmann.
auf Anfrage

Verfügbarkeit: Verkauft

Objektnummer: AR2737
Details

Mehr

Objekt: Lanzenspitze mit weidenblattförmiger Schneide

Material: Massiver Bronzeguss

Datierung: 14. - 10. Jh. v. Chr.
Mittlere bis Späte Bronzezeit

Beschreibung:    Lanzensitze mit langer Tülle, in dieser seitliches Befestigungsloch ca. 20 mm vor dem Tüllenende. Das Mittelgrat ist in Verlängerung der Tülle halbrund. Weidenblattförmige Schneide.

Maße: Länge 139 mm

Zustand: Großartiger Zustand. Bis auf minimale Bestoßungen perfekt erhalten. Schöne grüne Patina. Im Schaft alter Aufkleber "AG 167f", einstige Inventarnummer der bekannten Sammlung Axel Guttmann.

Provenienz: 2016 erworben in einem deutschen Auktionshaus. Dort eingeliefert aus einer Rheinhessischen Privatsammlung, in diese erworben 2009 bei Hermann Historica. Zuvor in der Privatsammlung Axel Guttmann, Berlin, Inventarnummer AG 167f.

Sammlung Guttmann: Axel Guttmann war in neuerer Zeit einer der wichtigsten Sammler von Militaria, speziell von antiken Helmen. Viele seiner Objekte wurden von in Werken von Hermann Born und Ursula Seidl veröffentlicht und in Berliner Museen ausgestellt.

Literatur: R. Gonen, Weapons of the Ancient World. Littlehampton Book Services Ltd. (1975)

Zur Guttmannsammlung:
H. Born und S. Hansen, Helme und Waffen Alteuropas - Sammlung Axel Guttmann, Bd. 9 (Mainz 2001)
H. Born und U. Seidl, Schutzwaffen aus Assyrien und Urartu: Sammlung Axel Guttmann. Zabern Verlag (Mainz, 1995).
H. Born, Restaurierung antiker Bronzewaffen. Sammlung Axel Guttmann, Band II. Zabern Verlag (Mainz, 1993).

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.