Neuassyrisches Siegel mit Mischwesen

328 €
Auf Lager
Objektnummer
AR2383
Das oktagonale Stempelsiegel zeigt ein Mischwesen und einen Priester. Es stammt aus dem neoassyrischen Kulturkreis des 8. bis 7. Jh. v. Chr.
Objekt: Neuassyrisches Stempelsiegel mit Mischwesen

Material: Weißer Stein mit bläulicher und brauner Marmorierung.

Datierung: 8. Jh. v. Chr. bis 7. Jh. v. Chr.
Neuassyrisch.

Beschreibung:    Kegelförmiges Stempelsiegel, zu einem Oktagon angefast. Eine Durchgangsbohrung am oberen Ende ermöglichte das Auffädeln des Siegels. Auf der Stempelfläche ist ein Mischwesen dargestellt, das etwas in die Höhe stützt, möglicherweise eine Flügelsonne. Davor steht ein Priester in Gebetsgestus.

Maße: 24mm hoch, 17mm lang, 12mm breit.

Zustand: Diverse kleinere Abplatzungen und eine größere Abplatzung am oberen Ende, leichter Abrieb der Stempelfläche. Insgesamt jedoch in gutem Zustand.

Provenienz: Durch uns 2014 in einem deutschen Auktionshaus erworben. Zuvor in der bedeutenden Sammlung des Düsseldorfer Notars Dr. Paul Gerhard Langenkamp (1922–2012). In diese erworben aus dem europäischen Kunsthandel in den 1940er bis 1980er Jahren. Viele Stücke der Sammlung wurden bei den Händlern Drouot Paris, Palais d’Orsay, Münzen und Medaillen AG Basel und Frank Sternberg AG Zürich erworben.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.