Sehr seltene Bronze der Julia Domna aus Paphlagonia

Mehr Ansichten

Sehr seltene Bronze der Julia Domna aus Paphlagonia
Das einzige bekannte im internationalen Fachhandel angebotene Exemplar. Die Legende preist die Stadt Gangra-Germanikopolis als "Altar der Götter" und älteste Stadt ganz Paphlagonias.
1.180 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2593
Details

Mehr

Prägung des:      Septimius Severus (Caesar Lucius Septimius Severus Eusebes Pertinax Augustus) für
Julia Domna

Regierungszeit:         April 193 - Februar 211 n. Chr.

Nominal: Großbronze

Material: Bronze

Details: Durchmesser 29 mm, Gewicht 13,44 Gramm
Münzstätte: Gangra-Germanikopolis (Paphlagonia), 208-209 n. Chr.

Avers: Drapierte Büste der Julia Domna n.r.

Revers: 8-zeilige griechische Inschrift im Kranz
Die Legende preist die Stadt Gangra-Germanikopolis als "Altar der Götter" und älteste Stadt ganz Paphlagonias.

Erhaltung Siehe Bild. Sehr schön bis vorzüglich erhaltenes Exemplar mit etwas schwachem Aversstempel.

Referenzen: SNG v. Aulock 181
Sehr selten, i.A. das einzige bekannte im internationalen Fachhandel angebotene Exemplar

Literatur: Leschhorn, Antike Ären (Stuttgart 1993) S. 208
Franke, Kleinasien zur Römerzeit - Griechisches Leben im Spiegel der Münzen (München 1968) S. 22

Provenienz: 2015 erworben bei Künker Numismatik

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.