Römische Silberohrringe mit Schild

Mehr Ansichten

Römische Silberohrringe mit Schild
Zusammengehöriges Paar Ohrringe aus der späten römischen Kaiserzeit. Mit filigranen Drahtverzierungen.
605 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR3049
Details

Mehr

Objekt: Paar römischer Silberohrringe

Material: Silber mit dunkler Patina.

Datierung: 3. Jh. n. Chr.
Späte römische Kaiserzeit.

Beschreibung:    Zwei römische Ohrringe, zusammengehöriges Paar. Jeder Ohrring bestehend aus einer konvexen Scheibe nach Art eines Buckelschilds, darauf filigrane Drahtdekorationen aus Spiralen und Kreisen mit zentralem Zierknopf. Auf der Rückseite ist ein Draht mit Öse und Haken angelötet.
Vergleichbare Exemplare mit bekanntem Fundkontext stammen aus dem östlichen römischen Reich (siehe Referenzen unten).

Maße: 38,5mm bzw. 31mm lang inklusive Bügel. 17mm Durchmesser der Zierscheibe.

Zustand: Nahezu perfekter Zustand. Vollständig erhalten inklusive filigraner Verzierungen. Ein Lötpunkt zwischen Bügel und Zierscheibe gelöst. An einem Ohrring zusätzlich Stück tordierter Draht um die Zierscheibe eingelegt, womöglich eine antike Reparatur, dort auch leichte Ablösung zwischen Zierscheibe und Rand. Schöne dunkle Patina. Zusammengehöriges Paar.

Provenienz: Durch uns 2020 im deutschen Kunsthandel erworben. Zuvor in der deutschen Privatsammlung Manfred Schwarz. In diese erworben in den 1960er Jahren oder früher im deutschen Kunsthandel.

Referenzen: Vgl. L. Ruseva-Slokoska, Roman Jewellery, S. 112, Nr. 23.
Vgl. F. H. Marshall, Catalogue of the Jewellery Greek, Etruscan & Roman in the Departments of Antiquities British Museum, Tafel LIII, Nr. 2532.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.