Römischer Goldring mit Intaglio

Mehr Ansichten

Römischer Goldring mit Intaglio
Sehr gut erhaltener antiker Ring. Das Intaglio aus Glas zeigt eine stehende Person. Mit Art Loss Zertifikat.
1.920 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2717
Details

Mehr

Objekt: Antiker Fingerring mit Intaglio

Material: Der Ring aus Gold, das Intaglio aus rot-organge durchschimmerndem Glas, Karneol nachahmend.

Datierung: Etwa 3. Jh. n. Chr. Römische Zeit.

Beschreibung:    Bei dem antiken Fingerring handelt es sich um ein schönes Beispiel römischer Goldarbeit. Das Ringband ist hohl mit D-förmigem Querschnitt. Es verbreitert sich zur Halterung hin, welche aus einem hohen, ovalen Hohlkörper besteht. Diese Halterung beherbergt ein rotes Intaglio.
Auf dem Intaglio ist eine stehende Person nach links, die das rechte Bein auf ein Podest stellt. Sie hält betrachtend einen Gegenstand in der Hand.

Maße: 22mm lang, 18mm breit. Innenmaße 16mm x 15mm.

Zustand: Hervorragender Zustand. Der filigrane Ringkörper ist unten leicht in sich verbogen, ansonsten jedoch vollständig intakt. Das Intaglio ist noch original eingefasst.

Provenienz: 2016 aus dem deutschen Privatbesitz M. Dollinger erworben. In diesen durch Erbschaft aus der deutschen Privatsammlung Fritz Rose. Die Sammlung Rose wurde zwischen 1960 und 1986 durch Erwerbungen während Reisen aufgebaut.

Referenzen: Ähnlich G. Zahlhaas, Fingerringe und Gemmen, Sammlung Dr. E. Pressmar, S. 36, Nr. 33.
Die Form der Fassung geht auf einen früheren hellenistischen Typ zurück, vgl. R. A. Higgins, Greek and Roman Jewellery, Tafel 53, F.

Zertifikat: Ein ArtLoss Zertifikat liegt vor und kann hier eingesehen werden. Die Datenbank von ArtLoss umfasst gegenwärtig über 500,000 als gestohlen / verloren gemeldete Objekte und bezieht auch aktiv die entsprechenden Datenbanken von Interpol und vom FBI ein. Selbstverständlich erhalten Sie beim Kauf das ArtLoss Zertifikat zusammen mit dem Objekt.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.