Römischer Goldring mit Intaglio

Verkauft
Objektnummer
AR2989
Schöner Fingerring mit Glaspaste, die eine stehende Figur zeigt. Der Ringtyp ist charakteristisch für das 1. Jh. n. Chr., frühe römische Kaiserzeit.
Objekt: Römischer Goldring mit Intaglio

Material: Ring aus Gold, Intaglio aus dunkelblauer und hellblauer, fast weißer Glaspaste.

Datierung: 1. Jh. n. Chr.
Frühe römische Kaiserzeit.

Beschreibung:    Der goldene Fingerring hat ein Ringband mit rundem Querschnitt, der sich zur Ringplatte hin stark verbreitert und D-förmig wird. Dort ist ein Intaglio in den Ring eingelassen. Es ist aus zweifarbiger Glaspaste geformt und zeigt eine stehende Figur in dem zentralen hellen Teil, umgeben von einem breiten Ring aus dunklem Glas.
Der Ringtyp ist charakteristisch für die frühe römische Kaiserzeit und aus gut datierten Funden des 1. Jh. n. Chr. bekannt.

Maße: 19mm Außendurchmesser, 14mm bis 16mm Innendurchmesser.

Zustand: Ringschiene in sich leicht verbogen. Kleinere Risse am Körper und größerer Riss neben der Glaspaste. Das Intaglio ist bis auf die Altersspuren des Glases gut erhalten. Insgesamt sehr schöner Zustand.

Provenienz: 2017 durch uns im britischen Kunsthandel erworben. Aus dem Bestand der britischen Kunsthandlung Amphora Coins. In diesen erworben ca. 1980.

Referenzen: Vgl. L. Ruseva-Slokoska, Roman Jewellery, S. 169, Katalognr. 189.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.