banner-onlineshop

Römische Transportamphore

Verkauft
Objektnummer
AR2898
Objekt: Transportamphore

Material: Roter Ton.

Datierung: Ca. 3. - 5. Jh. n. Chr.
Späte römische Kaiserzeit bis einsetzende Spätantike des Römischen Reiches

Beschreibung:    Transportamphore oder Lageramphore aus römischer Zeit. Bauchiger, nach unten zulaufender Körper, in einem kurzen zylindrischen Zapfen endend. Hoher zylindrischer Hals mit Randwulst. Auf ca. 1/4 der Halshöhe angesetzt sind zwei Henkel, die in einem sanften Bogen einen 90° Winkel beschreiben und auf der Schulter an den Amphorenkörper ansetzen. Optisch attraktive Anlagerungen von Meeresbewuchs weisen die Amphore eindeutig als einen Tauchfund aus.

Maße: 65 cm Höhe, ca. 30 cm Durchmesser.

Zustand: Unterer Teil des Körpers aus wenigen großen Fragmenten zusammengesetzt. Ansonsten in sehr gutem Zustand. Mit leichten Meeresanhaftungen.

Provenienz: Erworben 2020 von Hr. R. Raymann erworben. An diesen durch Erbschaft aus dem Besitz seiner Tante, Frau Trude Raymann sowie deren Lebensgefährten Kurt Ulrich Schmidt (Stuttgart). Erworben in den 1980er Jahren bei dem Antiquitätenhändler Helmut Liebert in Krefeld.

Referenzen: Mischtyp der bei Dressel beschriebenen Typen 29 (Ausführung von Hals und Henkeln) und 30 (Körper und Zapfen).

Literatur: Einen guten EInblick in die Materie gibt: Hayes, Handbook of Mediterranean Roman Pottery, Kapitel Amphorae
Ein sehr weitblickendes Buch über antike Amphoren stammt von Virginia Grace, die Anhand konkreter archäologischer Funden die größeren Zusammenhänge erläutert:
Virginia R. Grace, Amphoras and the Ancient Wine Trade.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.