Tonkrug aus dem Heiligen Land

Mehr Ansichten

Tonkrug aus dem Heiligen Land
Alltagskeramik aus biblischer Zeit, um 700 v. Chr. Das Stück wurde in Hebron gefunden, einer Stadt mit großer geschichtlicher Bedeutung.
280 €

Verfügbarkeit: Verfügbar

Objektnummer: AR2406
Details

Mehr

Objekt: Tonkrug aus dem Heiligen Land

Material: Rötlich-braune, grobe Keramik.

Datierung: Um 700 v. Chr.
Eisenzeit II.

Beschreibung:    Tonkrug oder Schöpfkännchen mit birnenförmigem Körper und sich konisch öffnendem Hals ohne herausgearbeitete Lippe. Vom oberen Rand bis auf die Schulter läuft ein gebogener, rundstabiger Henkel.
Bei dem Gefäß handelt es sich um eine typische Alltagskeramik aus Israel in biblischer Zeit. Als Fundort für dieses Stück ist Hebron überliefert, eine Stadt mit großer geschichtlicher Bedeutung.

Maße: 126mm Höhe, 69mm Durchmesser ohne Henkel.

Zustand: Gefäß vollständig intakt mit kleineren, vermutlich antiken Bestoßungen. Insgesamt sehr guter Zustand. Aufkleber mit Aufschriften "1438" und hebräische Aufschriften.

Provenienz: 2017 durch uns von K. Baidun, Israel, erworben. Exportiert mit Genehmigung Nr. 536560 der israelischen Kulturbehörde (IAA). Zuvor befand sich der Krug seit mindestens 1950 im Familienbesitz Baidun. Als Fundort ist Hebron überliefert.

Referenzen: Vgl. Amiran, "Ancient pottery of the Holy Land", Seite 261, Tafel 88, Nr. 17.

Literatur: Als absolutes Standardwerk zu bronze- und eisenzeitlichen Keramiken des Nahen Ostens empfehlen wir Ruth Amirans Ancient Pottery of the Holy Land.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.