banner-onlineshop

Zyprische black-on-red Lekythos

580 €
Verfügbar
Objektnummer
AR3086D
Objekt: Lekythos

Material: Roter Ton mit fein poliertem dunkelrotem Überzug und schwarzer Bemalung
Sogenannte "black on red ware"

Datierung: 7. - 6. Jh. v. Chr.
Archaische Epoche des antiken Zypern (Cypro-Archaic, black-on-red ware)

Beschreibung:    Bauchiges Gefäß mit kleinem Standdiskus, hohem, durch einen Steg profilierten Hals und einem ausladenden Mündungsteller. Ein kleiner geschwungener Henkel setzt auf der Schulter an und endet unterhalb des Halssteges.
Auf dem Bauch schwarze Bänder verschiedener Stärke, konzentrische Kreise auf Schulter, über dem Halssteg schwarze Ringe, konzentrische Ringe auf dem Mündungsteller, Lippe außen schwarz nachgezogen.

Maße: Höhe 85 mm, Durchmesser 56 mm

Zustand: Vollständig intakt, bis auf kleine Abplatzung an der Lippe. Abrieb und kleine Bestoßungen stören den Gesamteindruck nicht. Gut erhaltene Bemalung. Moderne Beschriftung "4" auf der Unterseite.

Referenzen: Corpus Vasorum Antiquorum, London, British Museum 2, IICC.14, Pl. 16.23; 32; 41; 48;
Corpus Vasorum Antiquorum, Leipzig, Archäologisches Institut der Karl-Marx-Universität 1, Pl. 11.3-4 Corpus Vasorum Antiquorum, Ostschweiz Ticino 1, Pl. 39.1-6

Provenienz: Erworben 2020 aus einer deutschen Privatsammlung. In diese 1998 durch Erbschaft aus dem Besitz der Schauspielerin Lotti Huber. Frau Huber erhielt diese Lekythos zusammen mit weiteren Objekten in den 1950er Jahren von ihrem ersten Mann Alec Kingaby, der die Objekte in diesem Zeitraum bei eigenen Ausgrabungen fand. Frau Huber bewahrte die Objekte als „Notgroschen“ auf und nahm diese 1960 bei ihrem Umzug nach London mit. Im Jahr 1965 nahm sie die Objekte abermals bei ihrem Umzug nach Berlin mit, seitdem befinden sich die Objekte in Deutschland.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.