banner-onlineshop

Römisches Ohrringpaar aus Gold

2.680 €
Verfügbar
Objektnummer
AR3064
Objekt: Römisches Ohrringpaar aus Gold

Material: Goldkörper mit eingesetzten Gemmen aus Onyx.

Datierung: Ca. 2. Jh. n. Chr.
Römische Kaiserzeit.

Beschreibung:    Zwei römische Goldohrringe, vermutlich ein zusammengehöriges Paar. Der Körper hat die Form einer ovalen Schale mit rückseitig aufgelöteten Bügeln. Eingesetzt ist jeweils ein geschnittener Stein aus schwarz-weiß geschichtetem Onyx. Die Steine zeigen eine weibliche bzw. eine männliche Büste im Profil. Wahrscheinlich befand sich einst ein verzierter Kragen mit Anhängern um die Fassung, der nun fehlt.
Das sehr ähnlich gemachte Vergleichsstück in Ruseva-Slokoskas Katalog (Nr. 50) stammt aus Silistra in Bulgarien und auch ein weiteres Stück vergleichbarer Machart stammt aus Suchindol in Bulgarien (Nr. 51). Für das hier vorliegende Stück ist somit eine Fertigung in den Donauprovinzen des römischen Reichs anzunehmen.

Maße: Beide Ohrringe mit ca. 11mm hoher und 9mm breiter Fassung. 17mm bzw 23mm Tiefe inklusive Bügel und Kamee.

Zustand: Hervorragender Zustand. Vollständig intakt. Minimale Verformungen, die den Gesamteindruck in keiner Weise stören.

Provenienz: Durch uns 2020 erworben im US-amerikanischen Kunsthandel. Zuvor in der belgischen Sammlung Frances Artuner, in die Sammlung aufgenommen in den 1960er Jahren. Der ursprüngliche Herstellungsort lag in den Donauprovinzen des römischen Reichs.

Referenzen: Vgl. L. Ruseva-Slokoska, Roman Jewellery, S. 123, Katalognr. 50.

Echtheit: Die Echtheit wird, wie bei allen unseren Objekten, ohne zeitliche Einschränkung garantiert.