Die Verwendung von Pfeifen durch die Römer ist aus diversen archäologischen Funden gesichert. Funde aus Legionslagern legen die Verwendung im militärischen Kontext nahe. Allerdings ist die genaue Funktion von Pfeifen in römischer Zeit unter Archäologen und Sammlern umstritten. Sie könnten verwendet worden sein, um auf dem Schlachtfeld Befehle zu übermitteln oder aber nur zu Trainingszwecken eingesetzt worden sein. Spekuliert wurde außerdem über die Verwendung bei der Jagd, beim Sport, in der Musik, sowie für religiöse oder rituelle Zwecke. Kurz gesagt, die Funktion der Pfeifen in römischer Zeit ist nicht abschließend geklärt.

Hier ist ein Beispiel für eine wohl militärische Bronzepfeife aus der römischen Kaiserzeit:
Pfeife des römischen Militärs
(Pfeife des römischen Militärs, 1. bis 2. Jh. n. Chr.)